Category:
Bild Ameisen und Elefanten
Tobias Magass: «Ameisen und Elefanten»

«Ameise» und «Elefant» verkörpern die verschiedenen, der Architektur innewohnen­den Massstäblichkeiten von Mensch und Stadt. Unsere Zeit interessiert sich meist mehr für den Elefanten. Wir hin­gegen erfreuen uns bei unserer Arbeit oft an den vielen kleinen Ameisen – ohne die es die Elefanten schwer haben.

Ameisen_1200px

Der unverwechselbare Cha­rak­ter eines Hauses, seine ganz eigene Atmosphäre, setzt sich zusammen aus der Summe der Einzelteile, wie die Dinge gefügt sind, aus den Spuren des Machens und der Arbeit der vielen Macher.

Die feine Differenzierung und Detaillierung gliedert und gibt den Häusern unterschiedliche Seiten, macht sie je nach Standort oder Betrachter zu Persönlichkeiten mit vielen Geschichten und Gesichtern.

Hohes Haus West_Detailcollage_1200
Impressionen «Hohes Haus West»
0800_Hohes_Haus_West_Leuchten_2_1200px

0800_Hohes_Haus_West_Leuchten_1_1200px
Die von Luc Forster speziell für das «Hohe Haus West» entworfenen und gefertigten Leuchten
Fischschwarm_Swimmy_1200
«Swimmy» – Kinderbuch von Leo Lionni (1993)
VORABZUG-Detailcollage-'Felix-&-Regula'-
Impressionen von den Häusern an der Winkelriedstrasse
Winkelried_2_Leuchte_Eingangshalle_1200
Lampe von Luc Forster

Und dann: die Elefanten.

Hohes Haus West: 5 Schichten ablesbar
Hohes Haus West
Winkelried
Mehrfamilienhäuser «Felix & Regula»

«In dem Madame de T. den Ablauf der gemeinsamen Nacht verlangsamt, sie in verschiedene, voneinander getrennte Teile gliedert, versteht sie es, die kurze Zeitspanne, die ihnen gewährt ist, als kleine, wunderbare Architektur, als Form erscheinen zu lassen. Einer Dauer eine Form aufzuprägen, das ist der Anspruch der Schönheit, aber auch des Gedächtnisses. Denn das Formlose ist unfassbar und kann nicht erinnert werden.» Milan Kundera, «Die Langsamkeit»